Menu:

info@laermschutz-kn.de Mailen Sie uns




Konstanz zuliebe: weniger Lärm - mehr Lebensqualität.




Liebe Mit-LINK-ler !                                           20.10.2020

Vor der anstehenden Vollversammlung ein kurzer Rückblick auf unsere Erfolge und Pläne: Der Weg zum Verwaltungsgericht Freiburg war teuer (spendenfinanziert) aber überaus erfolgreich; unter Mithilfe von RAs W.Frick und E.Behnke haben wir die Lärmgrenzwerte nach unten korrigieren und Erlaubnisprozeduren der Verwaltung offiziell als zweifelhaft einstufen lassen können. Neu anstehende Genehmigungsanträge werden wir nun unter diesen Prämissen prüfen!

Unsere Anzeigen wegen Eventlärms der Weißen Flotte auf den Konstanzer Trichter hatten nach einer recht lebhaften Sitzung am runden Tisch des Landratsamtes (3 LINKler gegen 8 Verwaltungsbeamte) den Leiter des Seeamtes und die Kapitäne zur Mit-Verantwortung und -hilfe anregt: Zu 100% eingelöst!

Die heftigen Auseinandersetzungen während eines großen  runden Tisches zur „Befriedung“ der Bürger der Niederburg wegen Lärmbelastung an den Gassenfreitagen wurde auch von der L.IN.K begleitet und es gelang unter ihrer Mithilfe einen Weg zu finden, der recht erfolgreich die Belastung erträglicher machte; leider konnten einzelne „Hotspots“ wegen Wetterumschwung und Corona dann erst einmal nicht wie verabredet mit Verwaltung und L.IN.K (unter gemeinsamer Messung!!) angegangen werden.

Den sehr effizienten kommunalen Ordnungsdienst verdanken wir der CDU und vor Allem der L.IN.K; er ist aber noch deutlich ausbaufähig, sowohl personell als auch durch erweiterte Befugnisse (beides scheint den Intentionen des Verwaltung und des OBs heftig zu widersprechen). Hier sind wir zZt. nach unserer Unterschriften-Aktion (400 Bürger haben unterschrieben!!!) auf vielversprechendem Weg!

Erfolgreich waren wir auch bei der Eindämmung von Gaststätten-Lärm mit schmerzhaften Einbußen in der Lebensqualität der Nachbarn. Das „San Martino“ war vor Jahren in eine Disco verwandelt worden; es gelang den Unternehmer vor Gericht zu disziplinieren. Er gab auf. Das „Dom“ hat sich mit den  Anwohnern auf nachbarliches Verhalten geeinigt. Das Blockhaus vor der „Hafenhalle“ mit seiner Außenbewirtung wurde erfolgreich „beruhigt“. „Heimat“, „Hintertürle“ und „ Villagio“ sind in Arbeit ( Unterbrechung durch Corona…..)

Ebenso stießen wir bei Intendant Nix auf Verständnis für die Nachtruhe der Anrainer der Freilichtbühnen-Veranstaltungen.Verkehrs-, Raser-, Poser-, Bau- und Gartengeräte-Lärm sind ebenso im Fokus und werden bearbeitet. Auch landespolitische Aktivitäten mit dem Verkehrsministerium sowie dem Innenministerium sind eingeleitet. Schließlich intensivieren wir den Schulterschluß mit der Landespolizei und dem KOD.


Und nun die Einladung zur Vollversammlung im Tannenhof am Freitag, den 27. 11. 2020 um 19:00 Uhr.

Der Raum mißt 51qm, daraus folgt, daß bei einem Corona-Sicherheitsab-stand von 1,5m max. 32 Einzelpersonen Platz fänden, oder 24 Paare. Wir bitten daher um Reservierung. Weil aber möglichst alle Mitglieder an der VV Teil nehmen sollen, geben wir hiermit die Möglichkeit, auch über Post oder E-mail mit zu gestalten und mit zu wählen: 

Scholtz photo
Dr. Michael Scholtz:
  • Promotion in Chemie an der Technischen Universität Braunschweig